saftige Entscheidungen

Wie versprochen gibt’s heute mehr zum Thema Veränderung. Oder wie der Ruhrpottler, Ostwestfale, Berliner, Plattdütsche ??? wie manch einer iwo in Deutschland mit Dialekt sagt: immer mal wat neues.

Veränderung beginnt im Kleinen, sagt man so schön. Und ich würde noch hinzufügen: Hauptsache in irgend einem Bereich. Wir müssen also nicht gleich die ganz große entscheidende Veränderung anpacken, sondern können uns auch erst einmal auf die Bereiche konzentrieren, in denen es schlicht und ergreifend Spaß macht, Neues auszuprobieren. Wie das aussehen kann?

Veränderung kann man zum Beispiel beim Einkaufen üben. Ich trinke ja wirklich sehr gerne Orangensaft. Und auch sehr gerne Maracujasaft. Aber seit neustem wage ich dann auch mal so spannende Sorten wir Maracuja-Himbeere-Apfel. Und schwupps habe ich mich aus meiner sicheren Komfortzone heraus getraut und etwas gewagt. Mag sein, dass ich nur eine andere Saftsorte gekauft habe, aber hey – Es fühlt sich gut an, macht Spaß, erweitert meinen Saft-Horizont 🙂 und signalisiert dem Teil von mir, der auf Sicherheit baut: so ein bisschen Veränderung tut gar nicht weh. Und das ist doch ein Anfang.

Und, welchen Saft trinkst du gern? Bist du ein Ausprobierer oder bleibst du dir treu?

 

Advertisements

2 Gedanken zu “saftige Entscheidungen

  1. ich hab letztens einen super leckeren smoothie von innocent entdeckt: kiwi, apfel und limette. – himmlisch!! 🙂

Hinterlass mir doch einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s