Umwege gehen

Ich zog mit der Kamera los, um Mohnblumen am Feldrand zu fotografieren. Das klassische Sommerbild. Hat jeder schon mal geknipst. Egal. Ich möchte das schöne Zusammenspiel von gelben, vollem Korn und rotem Mohn ebenfalls einfangen. So der Plan. Unterwegs fing es an zu regnen. Macht nichts, ich bin ja nicht aus Zucker. Weit und breit keine Mohnblumen. Stattdessen jede Menge Regen und im Moos ein paar Pilze. Wie unpassend. Ich bin auf Sommerfoto-Jagd. Dann endlich, ein Feld, Mohnblumen – grauer Himmel, alles nass, Nase schniefig.

Manchmal sollte man sich ein wenig von seinen Plänen lösen und einfach die Augen offen halten. Im Nieselregen entstehen auch andere schöne Kontraste am Feldrand. Und bringen mich zum schmunzeln, weil es für mein eigentliches Vorhaben auch kein Durchkommen gibt.

feldschild

Advertisements

2 Gedanken zu “Umwege gehen

Hinterlass mir doch einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s