Digital kreativ

Es kann sein, dass ich jetzt über etwas schreibe, das schon tausendmal überholt wurde und total out und von gestern ist. Ich gehe das Risiko ein. Denn ich kenne es tatsächlich erst seit gestern. Und möchte es noch zu den vorhergehenden Kreativen Schreibaufgaben hinzufügen.

Das ganze nennt sich „Flarf“ und funktioniert wie folgt:

  1. man gibt ein paar Stichpunkte bei Google ein, z.B. ganz kitschig Liebe, Herz, Sehnsucht, …
  2. auf Suche klicken
  3. aus den Suchergebnissen kopiert man nun aus den ersten Teilsätzen, einzelne Wörter, Sätze, … in diesem Fall z.B. „Jede Sehnsucht ist eine Suche“
  4. aus diesen lässt sich dann (ganz ähnlich wie beim Gedankenschnipseln) ein neues Gedicht, Text, etc. zusammenbasteln
  5. Wörter auslassen, um Kleinigkeiten ergänzen, ändern, … ist alles erlaubt

Ich werd’s ausprobieren – viel Spaß auch euch dabei!

Zum guten Schluss: Wer kennt Flarf? Und weiß noch mehr dazu?

Advertisements

Hinterlass mir doch einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s