Lach doch mal!

Anfang des Jahres sagte ich zu dir: Ich will mehr lachen. Am liebsten mehr lachen mit dir. Ich würde zu weitgehen, wenn ich sage, dass mir mein Lachen abhanden gekommen ist. Nein, das ist es wirklich nicht. Aber es hat sich ein bisschen versteckt. Es ist mehr ein lächeln, schmunzeln, fröhlich sein geworden. Ich vermisse aber dieses Lachen, das aus der tiefsten Tiefe meines Seins kommt, alles aufwirbelt, mich zum glucksen bringt. Sodass ich Bauchschmerzen bekomme oder Tränen lache, das mir den Atem raubt.

Nicht ständig, aber so ab und an… möchte ich, dass (m)ein Lachen über mich hinweg fegt und wie der Herbstwind die Blätter zum Tanzen bringt.

Advertisements

3 Gedanken zu “Lach doch mal!

  1. Hatte ich mir neulich auch gedacht, dass man als Kind viel, viel mehr gelacht hat.
    Und dass es schade ist, es nicht zu tun.
    Schöne Grüße
    Jutta

Hinterlass mir doch einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s