7 Wochen ohne … Überforderung

Die Tatsache, dass meine Fastenzeit mit einem Tag Verspätung beginnt, ist eigentlich bestes Indiz dafür, dass ich mit dem Thema „Überforderung“ schon ganz richtig liege. Julia Warkentin schreibt in meinem Begleiter für die nächsten Tage*, dass das Erleben von Stress etwas ganz persönliches und subjektives ist. Was für mich Stress bedeutet, ist es für dich vielleicht noch lange nicht. Sie weist auch daraufhin, dass zu viel Stress und Überforderung nicht mal eben verschwinden. Deshalb finde ich ihre Einladung, sich dem Thema 7 Wochen lang zu nähern und das Experiment einfach zu wagen, so authentisch und ist schon mal der erste Schritt in Richtung „weniger Druck“. Es soll darum gehen, Ideen und verschiedenste Möglichkeiten auszuprobieren. Für 7 Wochen. Und vielleicht fühlt sich manches davon so gut an, dass es auch über diese Fastenzeit hinaus relevant bleiben kann. Das wäre mein Wunsch dabei.

*7 Wochen ohne Überforderung. Der Fastenkalender für alle, die genug haben von Alltagsstress, Leistungsdruck und Perfektionswahn. von Julia Warkentin. klick

 

Advertisements

Hinterlass mir doch einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s